Newsletter 04.04.2011

Kampagnenrat Bündnis 500 Euro Eckregelsatz / zehn Euro gesetzlicher Mindestlohn

Berlin, Bonn, Frankfurt, Göttingen, Karlsruhe

www.500-euro-eckregelsatz.de

www.mindestlohn-10-euro.de

Newsletter 04.04.2011

Liebe FreundInnen,

 

ab dem 1. Mai können Unternehmen und Behörden in Deutschland LohnarbeiterInnen aus Polen und anderen osteuropäischen EU-Ländern zu den in deren jeweiligen Ländern geltenden niedrigen Löhnen unter Vertrag nehmen. Kapital und Berliner Regierung fördern damit Lohnsenkungen in breitem Maßstab. Deswegen kämpfen sie gegen einen gesetzlichen Mindestlohn.

Unsere Forderung nach zehn Euro gesetzlichem Mindestlohn trifft hier ins Schwarze. Deshalb treten wir dafür ein, in der nächsten Zeit von unseren beiden Forderungen die Forderung nach zehn Euro gesetzlichem Mindestlohn in den Vordergrund zu stellen. Weitere Gründe dafür findet ihr in der Erklärung des Kampagnenrats (http://www.mindestlohn-10-euro.de/2011/04/04/treffen-der-kampagne-500-euro-eckregelsatz-hartz-iv-und-10-euro-mindestlohn-am-29-januar-2011/ )

Unsere Kampagne für 500 Euro Eckregelsatz/zehn Euro Mindestlohn gewinnt dadurch an Aktualität. Der 1. Mai ist die nächste Gelegenheit, in dieser Sache offensiv in die Öffentlichkeit zu gehen.für Der Aktionstag der Partei „Die Linke“ am 21. April und vor allem der 1. Mai sind die nächsten Gelegenheiten, in dieser Sache offensiv an die Öffentlichkeit zu gehen.

 

Wir haben verschiedene Sachen erarbeitet, die ihr nutzen könnt:

a) Ein neues Flugblatt „Für einen gesetzlichen Mindestlohn von zehn Euro brutto, lohnsteuerfrei“ (27.03.2011). Ihr könnt es kostenlos bestellen über info@klartext-info.de.

b) Überarbeitete Unterschriftenlisten der Kampagne. (http://www.500-euro-eckregelsatz.de/mat/unterschr_2011-03-27.pdf ) Wir setzen die Unterschriftensammlung für unsere beiden Forderungen fort, leicht verändert mit dem Schwerpunkt Mindestlohn. Bisher haben wir 12.000 Unterschriften.

c) Eine aktualisierte Bündnisplattform (http://www.500-euro-eckregelsatz.de/mat/plattform_2011-03-27.pdf)

d) Neue Aufkleber mit dem Logo „Zehn Euro gesetzlicher Mindestlohn, lohnsteuerfrei“. Kostenlos zu bestellen über info@klartext-info.de

e) Neue Transparente mit dem Logo und der Forderung: Gesetzlicher Mindestlohn 10 € brutto, lohnsteuerfrei – Alg II mindestens 500 € Eckregelsatz. (www. Xxx) Das Transparent können wir gegen eine kleine Spende abgeben.

f) Neue Website www.mindestlohn-10-euro.de Hier findet ihr unsere Materialien und andere Ausarbeitungen zum Thema.

 

Unsere Forderungen sind gerade jetzt besonders dringlich, das Material steht für euch bereit. Viel Erfolg, mit Schwung in den 1. Mai!

 

Euer Kampagnenrat

Martin Behrsing, Frank Eschholz. Rainer Roth, Edgar Schu und Helmut Woda

Kommentare geschlossen

FEATURED LINKS

ADVERTISEMENT

Anmelden - PR-Sozial, das Presseportal * Martin Behrsing